Fettabau


Der Energiebedarf des gesunden Menschen soll zu 10 bis 15 % über Eiweiße, zu 30 % über Fette und zu 55 bis 60 % über Kohlenhydrate gedeckt werden. Bei einem Kraftsportler verringert sich der Anteil der Kohlenhydrate zu Gunsten des Proteins, und bei einem Ausdauersportler verringert sich der Anteil des Fettes, aber auch des Proteins zu Gunsten der Kohlenhydrate, wobei auch hier der absolute Eiweißbedarf erhöht ist.

Die im Bodybuilding am meisten angewandte und umstrittene Diätform soll hier erläutert werden.

Bei einer ketogenen Diät verschiebt sich das Energieverhältnis der Makronährstoffe in Richtung der fette. Dabei müssen 60 bis 80 % der Energie über Fett und 15 bis 30 % der Energie über Eiweiße aufgenommen werden.

Kohlenhydrate werden lediglich mit einem Energieanteil von 5 bis maximal 10 % bilanziert und dürfen Tagesaufnahmen von 20 g bis maximal 40 g nicht überschreiten.

Bedingt durch Kohlenhydrat arme Ernährung sinkt der Blutzuckerspiegel. Der Körper beginnt, die vorhandenen Glykogenspeicher der Muskulatur und der Leber anzugreifen. Sind die Glykogenreserven verbraucht, sinkt der Blutzuckerspiegel. Die Bauchspeicheldrüse reduziert dem entsprechend die Insulinausschüttung. Im Gegenzug steigt der Glucagonspiegel. Dieser bewirkt, dass die fett einlagernde lipoproteinlipase inhibiert. Die Einlagerung von Fett übers Fettgewebe wird reduziert.

Zu Durchführung einer Ketogenen Diät sind genaue Kenntnisse über Lebensmittel, ihrer Zusammensetzung und Wirkung im Körper notwendig.

Da 20 g bis maximal 40 g Kohlenhydratverzehr pro Tag nicht überschritten werden dürfen, scheiden viele Lebensmittel des täglichen Bedarfs aus. Die Versorgung mit Energie und Nährstoffen erfolgt über reine Eiweiß- und Fettlieferanten sowie Fetteiweißhaltige Lebensmittel. Diese Einschränkung bedeutet aber, dass über Kohlenhydrathaltige Lebensmittel mitgeführte Mikronährstoffe und Bioaktive Substanzen in der Ernährung fehlen. Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe- und Pflanzliche Sekundärmetaboliten müssten supplementiert werden, um langfristige Gesundheitsschäden zu vermeiden.

Die ketogene Diät ist eine extreme Diät im Bereich der Leistungsernährung und sollte geübten Sportlern Vorbehalt sein. Neueinsteigern wird von dieser Diätform abgeraten.

Es bleibt jedem vorbehalten eine für sein Körper angenehme Diätform auszuwählen.